IT-Servicemanager (m/w/d)*

Umfang: Teilzeit, 12 – 16 h Std.
Beschäftigungsart: Festanstellung
Startdatum: sofort

Herausforderung und Aufgabe:

  • Steuern und Betreuen der Serviceprozesse für die Kunden Infrastruktur (SAP, Exchange, Fileserver, kleinere Applikationen)
  • Aufnehmen der Anforderungen im Dialog mit dem Kunden und begleiten der projektspezifischen Umsetzung bis zur Überführung in den operativen Betrieb
  • Weiterentwicklung des Service auf Basis gängiger Frameworks (ITIL), insbesondere Incident, Problem und Change Management
  • Erster Ansprechpartner für die Key User und Bindeglied zum User Helpdesk
  • Schnittstelle zu den internen sowie externen Dienstleistern
  • Überwachen des Service Level Management für alle relevanten Dienstleister.

Ausbildung und Erfahrungen:

  • Sie verfügen über eine fundierte IT-Ausbildung und zudem über mehrjährige Berufserfahrung in der SAP-Modulbetreuung und End User Betreuung
  • Zudem besitzen Sie technologische Kenntnisse von SAP-Systemen und sind erfahren in der Providersteuerung
  • Sie haben eigene Expertise in der IT-Infrastruktur, der IT-Security aber auch in Themen wie dem IT Service Management
  • Idealerweise besitzen Sie Berufserfahrung im beschriebenen Aufgabenbereich sowie im Projektmanagement.
  • Eine grundlegende Bereitschaft für geringe Reisetätigkeit (unter 20%)

Persönlichkeit:

  • Ihre Arbeitsweise ist strukturiert und eigenständig und zeichnet sich durch hohe Kundenorientierung, Umsetzungskonsequenz und Eigeninitiative aus.
  • Sie verfügen über verhandlungssichere Deutsch, sowie gute Englischkenntnisse, in Wort und Schrift.
  • Sie sind offen und können gut kommunizieren

Wenn Sie sich in diesem Profil wiederfinden, dann sollten wir uns kennenlernen. Bitte sende Sie uns hierzu Ihre Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer Servicemanager per mail an: jobs@bluekey.de

Erste Informationswünsche und Fragen beantwortet Ihnen Herr Dr. Gunther Kemény gern telefonisch unter +49 (6223) 973434. Wir freuen uns bald von Ihnen zu hören.

 


* Die Nutzung von männlichen Personenbezeichnungen (z.B. Mitarbeiter etc.) dient lediglich der vereinfachten Lesbarkeit und meint nicht die männliche Variante. Wir richten dieses Angebot selbstverständlich auch an Menschen mit Behinderung.